Home   Vernetzen

Vernetzen

Der Verein will in erster Linie die Lebensqualität schwerstkranker Kinder und Erwachsener verbessern. Dies wollen wir erreichen, indem wir den Intensivpatienten und ihren Familien eine Plattform geben, um ihre Interessen und Bedürfnisse einer breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren. Dazu will der Verein unter anderem Veranstaltungen, wie den 1. Intensivpflegetag Mecklenburg-Vorpommern am 6. Juni 2012, organisieren.

Zugleich sollen Entscheidungsträger in der öffentlichen Sozialverwaltung, bei Verbänden und Krankenkassen, aber auch in Medien und Politik für das Thema „Außerklinische Intensivpflege“ sensibilisiert werden.

Der Verein versteht sich aber nicht als eine ausschließliche Kooperation von Leistungserbringern. Vielmehr wollen wir alle Prozessbeteiligten zusammenbringen und miteinander vernetzen.

Dazu zählen aus unserer Sicht neben den Pflegediensten ebenso die Anbieter von Hilfsmitteln, niedergelassene Ärzte und Apotheker und die Sozialdienste in den Kliniken. Selbstverständlich sind die Kostenträger genauso beteiligt, wie auch das regionale Autohaus oder die Rechtsanwaltskanzlei.

Sie alle sind nicht nur Teil einer Wertschöpfungskette „Pflege“, sondern vor allem mehr oder minder aktive Faktoren der Versorgungsqualität.

Im Sinne dieses Netzwerkgedankens sind bereits zahlreichen Vertreter aus den genannten Bereichen als natürliche Personen oder als Unternehmen Mitglied in unserem Verein geworden. In diesem Zusammenhang ist ausdrücklich zu betonen, dass der Verein sich nicht als ein konkurrierendes Angebot im Verhältnis etwa zum Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste versteht. Der Verein arbeitet sehr partnerschaftlich mit der hiesigen Landesgruppe zusammen.